Nachhaltige Entwicklung und Charakteristika von SDGs

Eine nachhaltige Entwicklung ist eine Entwicklung, die die Bedürfnisse der Gegenwart befriedigt, ohne zu riskieren, dass künftige Generationen ihre eigenen Bedürfnisse nicht befriedigen können. Es besteht also ein Bezug zwischen dem heutigen Leben und der Zukunft.

Hinsichtlich der SDGs existieren gewisse grundlegende Charakteristika, die die Ziele einer nachhaltigen Entwicklung kennzeichnen.

  1. Universalität
  2. Unteilbarkeit
  3. Messbarkeit/Überprüfbarkeit

Universalität bedeutet, dass die Ziele universell sind und damit die ganze Welt betreffen, die entwickelten Länder wie die Entwicklungsländer – SDGs sind demnach für alle Staaten der Welt gültig. MDGs hingegen waren nur für Entwicklungsländer gedacht. Mit den SDGs sind alle Staaten in der Pflicht, die verabschiedeten Ziele umzusetzen.

Die Unteilbarkeit weist darauf hin, dass alle Ziele miteinander zusammen hängen und jedes einzelne Ziel nur erreicht werden kann, wenn die jeweils anderen Ziele erreicht werden. Lediglich in Form eines „Gesamtkatalogs“ können die SDGs folglich erreicht werden.

Eine Art von Messung bzw. Überprüfung gab es bereits bei den MDGs. Das jeweilige Ziel, welches überprüft werden soll, wird dabei mit konkreten Zielvorgaben versehen, sodass eine exakte Überprüfung des Ziels mithilfe von Indikatoren erfolgen kann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.