15. Verteilung von Care-Paketen – plastikfrei

Die Hoffnung der Bevölkerung, in einer COVID 19 freien Welt zu leben, hat sich noch nicht erfüllt. Im Gegenteil, die Infektionszahlen steigen rasant. Die jüngste Zunahme positiver Fälle hat die Regierung dazu veranlasst, eine neue Notverordnung zu erlassen, die Einschränkungen für die Aktivitäten der örtlichen Bevölkerung vorsieht.

Das ist besonders für den Bildungssektor ungünstig, da die Regierung geplant hatte, zu Beginn des neuen Schuljahres an allen Schulen den Unterricht wieder vor Ort abzuhalten.

In Anbetracht dieser Probleme ist EBPP noch besorgter über die derzeitige Situation und wird weiterhin den Bedarf an Care-Paketen für aller Schüler*innen und deren Eltern decken und hat sodann das 15. Mal Lebensmittelpakete verteilt.

Hier gibt es diesmal eine kleine Änderung: Es werden keine Plastiktüten mehr verwendet um die Nahrungsmittel zu verpacken, stattdessen müssen alle Schüler*innen ihre eigenen plastikfreien Behälter von zu Hause mitbringen. Damit soll der Plastikmüll reduziert werden und gleichzeitig wird den Schüler*innen ein ressourcenschonender Umgang vermittelt.

Corona auf Bali – Care-Pakete für alle Schüler

Obwohl einige Menschen auf Bali bereits geimpft wurden, ist die Ausbreitung des Corona-Virus weiterhin im Gange. Aufgrund dessen lernen die Schüler noch immer von zu Hause aus.

Die Versorgung der Schüler und deren Familien mit Lebensmitteln wird in manchen Gebieten durch die angebrochene Erntezeit erleichtert. Jedoch ist es nicht jeder Familie möglich, alle notwendigen Nahrungsmittel von ihren Feldern zu bekommen. Besonders diejenigen Familien, die in den kleinen Dörfern rund um die Schulen leben, sind von weiteren Versorgungsquellen abhängig. Für weitere Grundnahrungsmittel müssen sie zum Markt gehen, welcher jedoch nur über steile Wege erreicht werden kann.

Es wird deutlich, wie wichtig die monatlichen Care-Pakete mit Grundnahrungsmitteln für die Menschen vor Ort sind. So wird nicht nur die allgemeine Versorgung mit Nahrung gesichert, sondern auch das Lernen der Schüler erleichtert. Konkret unterstützen wir die Manikaji-Schule, die Pengalusan-Schule und die Jatituhu-Schule. Diesen Monat erhalten die Schüler und deren Familien die Care-Pakete (Essenspakete) zum 13. Mal.