Sommerpause an den EBPP-Schulen

Nachdem die EBPP-Schüler*innen am 23. Juni ihre Zeugnisse erhalten hatten, ging es für sie in die langersehnte Sommerpause. Um die Pause vom akademischen Lernen in der Schule zu überbrücken, haben die EBPP-Lehrer*innen einige Aktivitäten vorbereitet und durchgeführt.

Die erste war das Aufräumen der Schule und ihrer Umgebung: Alle halfen einander, um eine angenehme Lernumgebung zu schaffen. Sie säuberten jeden Winkel ihrer Schule und achteten darauf, dass es keinen Müll gab, vor allem keinen anorganischen, der die Umwelt verschmutzen könnte. Anschließend bauten sie gemeinsam einen Mülleimer aus Bambus. So kümmerten sie sich nicht nur um ihre Umgebung, sondern lernten auch, Verantwortung für ihre Schule zu übernehmen.

Nach der Aufräumaktion gingen die Schüler*innen abwechselnd in ihre Schulbibliothek und suchten sich ein Buch aus, das sie gerne lesen wollten. Mit dieser Lektüre konnten sie ihr Wissen über viele Themen und Fragen erweitern, vor allem über jene, die sie nicht im Schulbuch nachlesen konnten.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.