Neuigkeiten zum Erdbeben vom 16.10.2021

Die Schwierigkeiten aufgrund der globalen Covid-19-Pandemie sind immer noch bei den Menschen im Osten von Bali zu spüren. Durch das Erdbeben der Stärke 5 RS, welches am Samstag, den 16. Oktober 2021 um 4.12 Uhr im Dorf Ban, Karangasem in Ostbali wurden 363 Häuser und 123 Tempel vollständig zerstört. Bei dem Erdbeben kam ein 3-Jähriges Mädchen ums Leben und 75 Personen wurden verletzt (hauptsächlich gebrochene Gliedmaßen und Schnittwunden).

Diese Katastrophe bereitet der Gemeinde großen Kummer, wenn man bedenkt, dass sie sich nicht vollständig von der Pandemie erholt hat. Zudem erinnert das Erdbeben an die Evakuierungen und an den Ausbruch des Mount Agung im Jahre 2017. Hier wurden ebenfalls viele Gebäude zerstört.

Heute hat Komang (unser Koordinator vor Ort) mehrere Familien, die vom Erdbeben betroffenen sind, besucht und Grundnahrungsmittelpakete verteilt. Sie befanden sich meist bei den zerstörten Häusern. Alles, was sie aufgebaut hatten, ist zerstört. Gerade jetzt zu Beginn der Regenzeit brauchen die Familien eine Unterkunft, da sie sonst wortwörtlich im Regen stehen.

Derzeit arbeitet unser Partner vor Ort East Bali Poverty Project (EBPP) unermüdlich daran, die Erholung nach dem Erdbeben zu unterstützen, indem sie Lebensmittelpakete verteilen und sich darauf konzentrieren, Familien in den 12 Gemeinden, die ihr Zuhause verloren haben, vorübergehend Unterkünfte bereitzustellen, damit sie einen sicheren Ort zum Leben haben , vor allem jetzt, wo die Regenzeit begonnen hat. Diese Unterkünfte werden dringend benötigt.

Weiterhin brauchen wir eure Unterstützung, damit wir unseren Partner vor Ort unterstützen können.

Spendet jetzt bei uns, ganz einfach über PayPal.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.