Renovierung der Pengalusan-Schule nach dem Erdbeben

Die Pengalusan-Schule wurde während des Erdbebens am 16. Oktober 2021 beschädigt, sodass die Lernbedingungen für die Schüler*innen unsicher waren. Insbesondere bei Regen: Durch undichte Dächer drang Wasser in die Klassenzimmer ein und einige der Wände hatten Risse. Ende Dezember 2021 begann EBPP mit den Vorbereitungen für die Verbesserung dieser Schule, um sie für die Lehr- und Lernaktivitäten komfortabler zu machen.

Die ersten Reparaturen begannen mit dem Bau einer Mauer an der Rückseite der Schule, um das Abrutschen des Bodens in der Regenzeit zu verhindern. Dann wurden das Dach repariert, neue Decken angebracht und die Wände der einzelnen Klassenräume neu gestrichen. Diese Reparaturen wurden von den Schüler*innen und der Gemeinde unter Aufsicht und Kontrolle der Bauexperten von EBPP durchgeführt. In der Hoffnung, dass die Kinder wieder in Sicherheit und Komfort lernen können. All dies tun sie, weil sie Eigentümer dieser Schule sind und die Gemeinschaft für ihre Instandhaltung verantwortlich ist, denn diese Schule steht für ihre Hoffnung, in Zukunft eine kluge Generationen hervorzubringen.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.