Das neue Schuljahr 2019

Das neue Schuljahr beginnt. Dank eurer Unterstützung konnten wir die ersten Bedarfe an East Bali Poverty Project schicken. Nun werden neue Kinder eingeschult. Insgesamt sind es 14 Kinder, die auf die Schulen im Osten von Bali aufgeteilt werden. Um ihre Bildung zu gewährleisten, sind wir weiterhin auf eure Unterstützung angewiesen. Schaut einfach auf der Spenden-Plattform von betterplace.org vorbei.

https://www.betterplace.org/…/65727-the-wave-project…

Schulabbrecher durch Kinderheirat

In Manikaji Hamlet führt eine Kinderheirat häufig zu finanziellen Problemen für die Familie und zur Mangelernährung. Darüber hinaus werden diejenigen,die in jungen Jahren heiraten, die Möglichkeit verlieren eine „normale“ Kindheit zu erleben. Durch den Verlust der Bildung, erlernen sie meist auch keinen Beruf.Die hohen Schulabbrecher quoten in Manikaji sind vor allem darauf zurückzuführen, dass Schülerinnen aufgrund einer ungewollten Schwangerschaft heiraten müssen, da die Eltern es verlangen. Weitere Konsequenzen einer Kinderehe sind ein erhöhtes Sterberisiko bei der Geburt und die Mangelernährung der Babys.In Manikaji haben in den letzten Jahren 10 Schülerinnen die Schule aufgrund einer Heirat abgebrochen.Hier sind einige Lösungen, von denen wir glauben, dass sie die Heiratsraten von Kindern senken werden. Jugendliche erhalten Informationen über gesunde Beziehungen von ihren Eltern, Gemeinden, Lehrern und der Regierung.Des Weiteren können durch Aufklärung über sexuelle und reproduktive Gesundheit und Verhütung ungewollte Schwangerschaften und übertragbare Krankheiten verhindert werden.Wir hoffen, dass in der Zukunft die Zahl der Eheschließungen und Schulabbrecher sinken wird.

Interview mit David Booth 2019

Bei unserem vor Ort Besuch auf Bali, haben wir mit David Booth dem Stiftungsgründer unserer Partnerstiftung ein Interview geführt und eure Fragen mitgenommen. Das Interview hat sehr stark verdeutlicht warum David seine Stiftung gründete.

Das komplette Interview findet ihr hier:

The Wave Project in Indonesien 2019

Aktuell unterstützen wir Projekte im Osten von Bali (Indonesien).Sobald man an Bali denkt, denkt man an einen schönen Urlaub. Doch leider ist es nicht für jeden ein Paradies dort. In vielen Teilen von Bali herrscht große Armut. Besonders im Ban-Dorf, im Osten des Landes.Hier wurden Schulen errichtet, um die Kinder zu fördern. Die Dörfer wurden vor kurzem erst entdeckt und waren vollkommen von der Außenwelt abgeschnitten. Leider werden diese Schulen nur sehr begrenzt von der Regierung gefördert, daher sind sie auf Hilfe angewiesen.Wir unterstützen zwei Schulen (Pengalusan und Jatituhu), um der nächsten Generation eine bessere Zukunft zu bieten.

Das komplette Video des vor Ort Besuches findet ihr hier:

Vulkan Agung Ausbruch – 21. April 2019

3 Tage nach unserem Termin vor Ort in den Schulen rund um den Vulkan Agung bricht dieser erneut aus. Eine zwei Kilometer hohe Aschewolke steigt über den Vulkan hervor. Verletzte gibt es noch nicht, jedoch bleibt die Warnstufe auf der zweithöchsten Stufe.Wir halten euch auf dem Laufenden.Anbei ein kleiner Eindruck von dem Geschehen gestern.

Erdbeben im Osten von Bali

Unser Partner im Osten von Bali hat schwer mit dem aktuellen Unwetter vor Ort zu kämpfen.Die letzte Katastrophe ereignete sich gestern, am 27. Januar 2019, ungefähr zwischen 19 und 20 Uhr. 10 Menschen wurden schwer verletzt und zwei Mädchen verstarben. Einige der Häuser der Jatituhu EBPP (East Bali Poverty Project)-Mitarbeiter sind ebenfalls beschädigt und zusammengebrochen. Einige von ihnen liegen noch immer schwer verletzt im Krankenhaus von Karangasem.Trotz des heftigen Regens und der Schlammflut, unterstützen Helfer des East Bali Poverty Project vor Ort. Sie versorgen die Opfer, die sich bereits im Evakuierungsbereich befinden, mit Grundbedürfnissen wie Nahrung, Decken und sauberem Wasser.Wir von The Wave Project unterstützen mit Ihren Spenden. Falls Sie helfen wollen, besuchen Sie unsere Homepage. Bald werden wir direkt aus Bali berichten, was mit Ihren Spendengeldern passiert.